Navigation überspringen

Situation 2 | Entgeltabrechnung

Sozialversicherungswerte 2021

Da das Jahr 2020 bald zu Ende ist, nehmen wir die Beitragssätze von Januar 2021. Folgende Sozialversicherungswerte sind für das Jahr 2021 relevant:

  • RV | Rentenversicherung je ½ von 18,6 %;
  • KV | Krankenversicherung je ½ von 14,6 %,
  • ZB | Zusatzbeitrag je ½ vom Beitrag der entsprechenden Krankenkasse, Zum Beispiel HKK = 0,39 % oder AOK NDS 1,3 %
  • BA/AV | Beitrag zur Arbeitsförderung (alt: Arbeitslosenversicherung) je ½ von 2,4 %,
  • PV | Pflegeversicherung = je ½ von 3,05 %
  • Kinderlosenzuschlag von 0,25 % trägt der Arbeitnehmer zu 100 %, wenn er 23 Jahre alt ist und keine Kinder hat.

Fallstudie: Aufgabe Entgelt 001

Erstellen Sie die Entgeltabrechnung für Herrn Seibold für den Monat Januar 2021. Er hat LST-Klasse 3 / 2 Kinder / nicht in der Kirche / HKK / geboren am 06.12.1988.

Er arbeitet von montags bis freitags jeweils 7,5 Stunden täglich. Er erhält einen Stundenlohn von 16,50 € und einen Arbeitgeberanteil zur Vermögenswirksamen Leistungen (VWL) von 27,00 €. Der Vertrag mit der Bausparkasse ist über 40,00 €.

21 Arbeitstage x 7,5 Stunden täglich

Lohnart Bezeichnung bezahlte Stunden Faktor n € %-Zuschlag St SV Betrag
200 Normallohn 157,5 16,500   x x         2.598,75 €
310 AG-Zuschuss zur VWL       x x              27,00 €
Gesamt-Brutto
        2.625,75 €

Auszug aus Lohnsteuertabelle:

Lohnsteuer und Sozialversicherung für Herrn Seibold | 001

Steuer / Sozialversicherung von     2.625,75 €  Bruttoentgelt      2.625,75 €  
Lohnsteuer    
Solidaritätsabgabe  
Kirchensteuer  
Rentenversicherung 9,300 %    
Beitrag zur Arbeitsförderung 1,200 %  
Krankenversicherung 7,495 %    
Pflegeversicherung 1,525 %    

Enable JavaScript

Beitragsnachweis HKK

Tragen Sie bitte die gesamten Werte ein, die für den Arbeitgeber- sowie Arbeitnehmeranteil an die Krankenkasse gezahlt werden müssen!

Beitragsnachweis (Vorschau)

Beitrags-
gruppe

Euro

Cent

Beiträge zur Krankenversicherung – allgemeiner Beitrag

1000

Beiträge zur Rentenversicherung der Arbeitnehmer – voller Beitrag

0100

Beiträge zur Arbeitsförderung – voller Beitrag

0010

 

Beiträge zur sozialen Pflegeversicherung

0001

 

Enable JavaScript

Unfallversicherung

Frage

Muss der Arbeitgeber in die Unfallversicherung bei der Berufsgenossenschaft einzahlen!

Antworten

Ja, für jeden seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!

Nein, nur für Mitarbeiter in der Produktion!

Ja, auch für Familienmitglieder!

Nein, für Auszubildende und Praktikanten  nicht!

Nein, Unfallversicherung ist freiwillig!

Feedback