Navigation überspringen

Situation 5 | Mutterschutz

Info's zum Mutterschutz

Fristen im Überblick

  • 6 Wochen vor Entbindungstermin
  • 8 Wochen nach Entbindung
  • 12 Wochen bei Mehrlings- und Frühgeburten (z. B. Geburtsgewicht unter 2.500 g) - Hier ist eine Bescheinigung des Arztes entscheidend.
  • zuzüglich des Zeitraums, der innerhalb der Schutzfrist (6 Wochen) vor der Geburt nicht in Anspruch genommen werden konnte. 

Geburt von Mehrlingen

Frage

Der voraussichtliche und tatsächliche Geburtstermin ist der 8. Januar 2021. Es werden jedoch Drillinge geboren. Der Arzt hat dieses bescheinigt. Bis wann gilt nun die Mutterschutzfrist?

Antworten

02.04.2021

09.04.2021

09.03.2021

Bei Geburten von Mehrlingen verlängert sich die Schutzfrist auf 3 Monate.

Feedback

12 Wochen Mutterschutzfrist

Frage

Unter besonderen Gegebenheiten verlängert sich die Mütterschutzfrist auf 12 Wochen. Wann trifft dies zu?

Antworten

Die 12 Wochen sind generell üblich.

Bei Geburt von Vierlingen.

Bei einer Frühgeburt, wenn der Arzt dieses bescheinigt.

Bei Frühgeburten unter 2.500 Gramm.

Wenn eine Schwerbehinderung vorliegt und der Arzt diese bescheinigt.

Feedback

Mutterschaftsgeld von der Krankenkasse

Frage

Die Krankenkassen zahlen Mutterschaftsgeld. Wie hoch ist der Betrag maximal pro Kalendertag?

Antworten

Wird ab 2021 nicht mehr gezahlt, da der Arbeitgeber nun den vollen Ausgleich zahlen muss und den Betrag von der Krankenkasse erstattet bekommt.

Weiterhin maximal 13,00 € pro Kalendertag.

Bis zu 37,00 € wegen 4. Corona-Anpassungsgesetz.

Die Krankenkasse hat noch nie Mutterschaftsgeld gezahlt. Es musste immer der Arbeitgeber zahlen.

Feedback